Containerprojekt für obdachlose Menschen in Marburg

Das Diakonische Werk Marburg-Biedenkopf bietet mit Hilfe zweier Schutzcontainer obdachlosen Menschen in Marburg Schutz vor dem Kältetod und vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Die Nutzer sind dankbar, dass sie bei dieser Witterung einen Schutz- und Rückzugsraum haben und hier neue Kraft schöpfen können. 

Anschub für das „Containerprojekt“ leisteten die Fußballspieler der deutschen Nationalmannschaft, die bundesweit für Coronaschutzmaßnahmen für obdachlose Menschen gespendet haben. Die Spendenaktion wird von der DFB-Stiftung Egidius Braun und dem Förderverein der Wohnungslosenhilfe in Deutschland e.V. umgesetzt. Die Wohnungsnotfallhilfe des Diakonischen Werkes Marburg-Biedenkopf ist Mitglied im Förderverein der Wohnungslosen in Deutschland und konnte daher an der Spende in einer Höhe von 3.500 € teilhaben.  

Dadurch war es möglich zwei Container zunächst für drei Monate zu mieten, die obdachlosen Menschen Schutz bieten. Um das Projekt überhaupt umsetzen zu können benötigte die Wohnungsnotfallhilfe Abstellplätze und baurechtliche Genehmigungen. Dafür gilt ein besonderer Dank der Elisabethkirchengemeinde und dem Gesamtverband der evangelischen Kirchengemeinden in Marburg, die vorübergehend einen Stellplatz für einen Container zur Verfügung gestellt haben, sowie der Stadt Marburg, dem Dienstleistungsbetrieb Marburg DBM und der GewoBau. Dank ihres Engagements ist es gelungen, kurzfristig alle Genehmigungen für die Nutzung der Container als Schutzräume und einen weiteren Stellpatz auf dem Grund der Stadt Marburg zu erhalten. 

Die Stadt Marburg stellt Notübernachtungsplätze in Mehrbettzimmern für obdachlose Menschen zur Verfügung. Es gibt Menschen, die das Angebot der Notschlafstelle nicht annehmen können. Für diese Menschen möchte die Wohnungsnotfallhilfe des Diakonischen Werkes Marburg-Biedenkopf Schutzräume in Containern über die Wintermonate und auf Dauer der Coronapandemie etablieren.  

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Wir bitten Sie herzlich um Spenden auf folgendes Konto: 

Stichwort „Containerprojekt“  
IBAN: DE81 5206 0410 0002 8001 01
Kontoinhaber: Kirchenkreisamt Kirchhain-Marburg  

Für nähere Auskünfte können Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohnungsnotfallhilfe unter 06421-948777, 06421-948778 oder 06421-161518 erreichen.

Alleinerziehenden helfen!

Alleinerziehende trifft die derzeitige Corona-Krise besonders  hart. Oft nur in Teilzeit oder Minijobs berufstätig, sind sie die Ersten, die in eine finanzielle Schieflage geraten.

Ihre Spende hilft!
Stichwort: Alleinerziehend
IBAN: DE 24 5176 2434 0000 0503 00
Kontoinhaber: Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf

Wir vom Diakonischen Werk Marburg-Biedenkopf sehen die Nöte der Alleinerziehenden, die bei uns um Hilfe anfragen.

Ob in der Kirchlichen Allgemeinen Sozial- und Lebensberatung, der Schwangerenberatung oder der Familienberatung: Es ist deutlich spürbar, dass die neue Situation diesen Ein-Eltern-Familien finanziell und psychisch viel abverlangt.

Daher waren wir sehr erfreut, dass verschiedene Personen speziell für diesen Empfängerkreis eine Spendenbereitschaft signalisiert haben! Mit Einzelfallbeihilfen können wir auf vielfältige Weise gezielt unterstützen.

Helfen Sie mit, damit wir diesen Elternteilen und  ihren Kindern helfen können!

Kontakt:


Haspelstraße 5 in Marburg
Telefon: 0 64 21 – 91 26 0

Schulstraße 25 in Biedenkopf
Telefon: 0 64 21 – 95 40 0

Marktstraße 7 in Gladenbach
Telefon: 0 64 62 – 65 58

Verstanden werden und satt werden – dazu reicht es nicht mehr!

Jährlich kommen mehrere hundert geflüchtete Menschen in die Beratungen des Diakonischen Werks Marburg-Biedenkopf. Vorwiegend natürlich in die Flüchtlings- und Migrationsberatung, aber auch in die Sozialberatung, die Erziehungsberatung, die Schwangerenberatung und die Suchtberatung. Viele haben erstaunlich schnell und gut Deutsch gelernt. Für den Alltag reicht es in der Regel. Aber um tiefer gehende Probleme äußern und bearbeiten zu können, braucht es oftmals noch Dolmetscherinnen und Dolmetscher. Eine qualifizierte Dolmetscherstunde kostet in der Regel mindestens ca. 35,-- Euro, oft mehr. In der Regel gibt es niemanden, der die Kosten übernimmt. Also tun wir das aus Spendenmitteln – die dafür aber zumeist gar nicht ausreichen.
Wir freuen uns über Menschen, die uns jeweils eine Dolmetscherstunde zu 35,-- Euro spenden!

 Ähnlich sieht es mit den Lebensmittelpaketen aus, die wir für Bedürftige, die durch alle Raster fallen und auch gerade „Tafelpause“ (ja, das gibt es!) haben, bereitstellen.
Auch da benötigen wir dringend 100 Menschen, die uns Wochenendpakete für ca. 10,-- Euro spenden!

Bitte spenden Sie auf unser Konto: IBAN DE81 5206 0410 0002 8001 01, Kontoinhaber: Kirchenkreisamt Kirchhain – Marburg  Verwendungszweck:  Spende DWMB Dolmetscher oder Spende DWMB Lebensmittel. Wenn Sie beim Verwendungszweck auch ihre Straße, Hausnummer und Postleitzahl angeben (Beispiel: Spende DWMB Dolmetscher Haspelstr. 5 35037), senden wir Ihnen gern eine Spendenbestätigung zu!